TweakPC


Nintendo verklagt ROM-Anbieter auf über 100 Millionen US-Dollar

Montag, 23. Jul. 2018 10:13 - [ar] - Quelle: torrentfreak.com

Nintendo verlangt von zwei ROM-Anbieter-Websites Schadenersatz von über 100 Millionen US-Dollar.

Die Nutzung von Emulatoren älterer Systeme ist per se nicht illegal. Viele GameBoy- und NES-Emulatoren werden frei entwickelt und ermöglichen die älteren Nintendo-Klassiker auf einem PC oder Smartphone zu genießen. Die Beschaffung der eigentlichen Spiele, der ROMs, ist hingegen nur als Dump, also von einer originalen Version des Spiels als Sicherung, legal. Wer sich ein Spiel aus dem Internet herunterlädt begeht, wie auch bei PC-Spielen, eine Urheberrechtsverletzung. Dies gilt ebenfalls für die meist nötigen BIOS-Dateien, welche viele Emulatoren für die Nutzung voraussetzen.

Nintendo verklagt ROM-Anbieter auf über 100 Millionen US-Dollar
(Bild: Der Emulator ZSNES)

Wie TorrentFreak berichtet hat Nintendo nun zwei populäre Anbieter von Nintendo-ROMs verklagt und fordert eine Entschädigung von 150.000 bis zwei Millionen US-Dollar für jede Verletzung des Markenrechts. Die beiden Websites LoveRETRO und LoveROM haben direkt reagiert. Während LoveRETRO bereits komplett offline gegangen ist, sind bei LoveROM alle Nintendo ROMs aus dem Download-Archive verschwunden.

Laut Nintendo haben beide Plattformen eine immense Zahl an nicht autorisierten Kopien reproduziert, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved