TweakPC



5G: Telefˇnica verlangt Klärung um nationales Roaming

Donnerstag, 07. Feb. 2019 09:26 - [ar] - Quelle: telefonica.de

Die Versteigerungen der 5G-Frquenzen in Deutschland sollen per Eilantrag gestoppt werden, solange bis die Netzbetreiber eine Rechtssicherheit in Bezug auf das nationale Roaming haben.

5G: Telefˇnica verlangt Klärung um nationales Roaming

Mit dem nationalen Roaming könnte mit Einführung der 5G-Technologie die Anwender jedes Netz von jedem Anbieter nutzen, zumindest wenn der eigene Betreiber keinerlei Netzkapazitäten in einem Gebiet anbieten kann.

Das nationale Roaming kann für den Endnutzer als enormer Vorteil gewertet werden, stellt allerdings für die Mobilfunkbetreiber ein erhebliches Risiko dar. Die Konkurrenz beim Netzausbau würde durch das nationale Roaming wegfallen, was dazu führen könnte, dass kein Anbieter mehr einen Netzausbau in ländlichen Gebieten vornimmt.

Vor der Versteigerung der 5G-Frequenzen möchte der Betreiber Telefónica nun Rechtssicherheit, wie künftig das Mobilfunknetz aufgebaut wird und für welchen Vorteil die Betreiber die Milliarden-Summen für die Frequenzen ersteigern sollen. Eigentlich sollten die Versteigerungen für die 5G-Frequenzen im Frühjahr 2019 stattfinden, ob dieser Termin noch eingehalten werden kann, darf aktuell zumindest bezweifelt werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.