TweakPC



GeForce GTX 1650: Turing bereits ab 170 Euro

Dienstag, 23. Apr. 2019 14:44 - [tj]

Nvidias bisher kleinsten Turing-Modelle gibt es bereits ab 170 Euro. Raytracing bieten die GTX-Modelle jedoch nicht.

GeForce GTX 1650: Turing bereits ab 170 Euro

Mit der GeForce GTX 1650 rundet Nvidia das Turing-Portfolio nach unten ab. Im Gegensatz zu den GeForce-RTX-2000-Karten unterstützen die GTX-1000-Modelle zwar kein Raytracing und kommen ohne AI-Einheit, doch die Gaming-Leistung stimmt ebenso wie der Preis.

Die unverbindliche Preisempfehlung für die USA beginnt bei 149 US-Dollar. In Euro umgerechnet und um die deutsche Mehrwertsteuer ergänzt ergibt das einen Preis von etwa 158 Euro. Und selbst zum Marktstart hält der Handel dienen Kampfpreis fast ein, wie eine Auflistung im Shop von Caseking zeigt. Dort findet man aktuell neun Modelle zu Preisen zwischen 170 und 220 Euro. Mittelfristig dürfte sich der Preis somit bei etwa 150 Euro einpendeln.

Die verbaute TU117-GPU verfügt über 896 Shader und einen GPU-Basis-Takt von 1.485 MHz. Der GDDR5-Videospeicher hat eine Kapazität von vier Gigabyte und ist mittels 192-Bit-Interface angebunden. Bei einem Speichertakt von 4.000 MHz ergibt sich eine Speicherbandbreite von 128 GB/s. In der Summe wird die GeForce GTX 1650 damit eine preisgünstige Einstiegskarte für Full-HD-Gaming darstellen.

Mit einem Verbrauch von 75 Watt TDP kommt die GeForce GTX 1650 im Referenzdesign ohne zusätzlichen Stromanschluss aus. Einige Boardpartner verbauen dennoch einen zusätzlichen Stecker und treiben den Boost-Takt des Referenzmodells in Höhe von 1.665 MHz auf über 1.800 MHz. Hier kann es sich also lohnen, einen etwas genaueren Blick zu wagen, ehe man zuschlägt.

GeForce GTX 1650: Turing bereits ab 170 Euro

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved