TweakPC



Neue Urheberabgaben: USB-Sticks und Speicherkarten werden teurer

Mittwoch, 26. Jun. 2019 15:17 - [ar] - Quelle: bitkom.org

Bitkom und die Verwertungsgesellschaften haben sich auf neue Urheberabgaben für USB-Sticks und Speicherkarten geeinigt.

Neue Urheberabgaben: USB-Sticks und Speicherkarten werden teurer

Künftig werden 30 Cent pro USB-Stick und Speicherkarte für Urheberrechte abgeführt. Wie der Branchenverband Bitkom mitteilte, sollen die Kosten ab 2020 abgeführt werden.

Konkret werden für diese Kosten die Hersteller und Importeure direkt zur Kasse gebeten, sodass mit einer geringen Preiserhöhung für die Speichermedien bei dem Endkunden zu rechnen ist. Bis 2020 werden maximal 0,14 Euro pro Speicherkarte oder USB-Stick bis einschließlich acht Gigabyte Kapazität an Gebühren für die Verwertungsgesellschaften fällig.

Ursprünglich hatten die Verwertungsgesellschaften Abgaben von mindestens 1,56 Euro für alle Speichersticks über vier Gigabyte und bis zu 1,95 Euro für Speicherkarten gefordert. Nach Angaben der Bitkom handelt es sich um ein Kompromiss, welcher nun zu Planungssicherheit für die Unternehmen und der Branche führe.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.