TweakPC



Mobilfunkausbau: Netzbetreiber werden gesteckte Ziele nicht erreichen

Mittwoch, 04. Dez. 2019 13:00 - [ar] - Quelle: spiegel.de

Die deutschen Mobilfunknetzbetreiber werden die eigentlich festgelegten Ziele beim Netzausbau wohl alle verfehlen.

Mobilfunkausbau: Netzbetreiber werden gesteckte Ziele nicht erreichen

Wie die Kollegen des Spiegels in Erfahrung gebracht haben, werden wohl alle Provider Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica die bei der 4G-Vergabe gesteckten Ziele der Netzabdeckung nicht erreichen und müssen sich auf Strafzahlungen einstellen.

Mit maximalen Strafen von 100.000 Euro fällt das Strafmaß im Vergleich zu den Einkaufswerten von mehreren Milliarden für die 4G-Netze allerdings sehr gering aus. Mit einer neuen Regelung des Telekommunikationsgesetzes könnten die Strafen sollen die Strafen allerdings auf bis zu zwei Prozent des weltweiten Jahresumsatzes erhöht werden, wenn die Ziele langfristig nicht erreicht werden.

Telefónica liegt mit einer Abdeckung von 46,8 Prozent auf dem letzten Platz, während die Deutsche Telekom mit einer Abdeckung von 75 Prozent das Feld der Provider bei der Netzabdeckung anführt. Bis Ende 2020 sollen 99 Prozent aller Haushalte mit 4G versorgt werden, bis 2024 sollen es dann 99,9 Prozent aller Haushalte sein. Der 5G-Standard wird in diesem Zuge noch nicht genannt.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.