TweakPC



Google zieht Warnung vor dem Edge-Browser wieder zurück

Montag, 09. Mr. 2020 22:00 - [ar] - Quelle: zdnet.de

Bei dem Aufruf des Chrome-Web-Stores mit dem Edge-Browser hat Google vor der Verwendung des Browsers von Microsoft gewarnt, diese Warnung wurde nun zurückgezogen.

Google zieht Warnung vor dem Edge-Browser wieder zurück

Wer bislang mit dem Edge-Browser auf Chromium-Basis den Chrome-Web-Store aufgerufen hat, wurde mit einer Warnung vor der Verwendung des Browsers in Verbindung mit Erweiterungen explizit gewarnt und hat gleichzeitig einen Download-Link zu dem Chrome-Browser von Goole angezeigt bekommen.

Von dieser Warnung ist Google nun wieder abgewichen und überlässt es dem Anwender vorerst selbst, welchen Browser er verwenden soll. Vor allem, da Google nur explizit vor der Verwendung des Edge-Browsers von Microsoft gewarnt hat und andere Browser, wie etwa Opera, welche ebenfalls auf dem Chromium-Unterbau basieren, hätte langfristig zu Problemen mit den Wettbewerbshütern führen können. Konkrete Informationen, warum Google die Warnung nun nicht mehr anzeigt, wurden nicht genannt.

Die Erweiterungen stellen allgemein eines der größten Sicherheitsprobleme der aktuellen Browser dar. Erst kürzlich musste Google rund 500 Erweiterungen aus dem Store entfernen, da sie Bestandteil größerer Malware-Kampagnen waren.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.