TweakPC



Miningboom-Prognose: Erneut wenige Grafikkarten für Consumer?

Donnerstag, 07. Jan. 2021 13:15 - [ar] - Quelle: wccftech.com

Die Kryptowährung Bitcoin und Ethereum befinden sich weiter auf Höhenflug, was sich in Zukunft auch negativ auf die Verfügbarkeit von Grafikkarten auswirken kann.

Miningboom-Prognose: Erneut wenige Grafikkarten für Consumer?

Bereits beim ersten großen Miningboom waren viele Grafikkarten von AMD und Nvidia für Konsomenten kaum zu bekommen, für 2021 sagen die ersten Experten eine ähnliche Situation voraus.

Mit dem Schürfen von verschiedenen Kryptowährungen lässt sich immer wieder Geld verdienen. Über die rechenstarke Hardware wird Kryptogeld durch zeitinintensive Berechnung verdient, das sogenannt "Mining" oder auch "Schürfen". Da der Betrieb von vielen Rechner und Grafikkarten, die dazu notwenidig sind, allerdings auch ins Geld und auf längere Sicht mit einem hohen Stromverbrauch einhergeht, muss immer abgewogen werden, ob sich das Schürfen von Kryptogeld je nach Preisniveau rentiert, weshalb genaue vorhersagen schwierig sind.

Mit dem aktuellen Anstieg des Bitcoin-Preises sowie anderen virtuellen Währungen wird das Schürfen wieder zunehmend attraktiver, was viele zum Erwerb neuer Mining-Hardware verleiten könnte. Sollte die Preiskurve der bekannten Kryptowährungen anhalten, können sich auch bei den kommenden Grafikkarten Engpässe bilden.

Bereits jetzt sind viele High-End-Grafikkarten wegen der hohen Nachfrage von Gamern schon nicht lieferbar. Diese Situation dürfte sich weiterzuspitzen, wenn zusätzlich zu den Gamern auch noch die Miner größeres Interesse an den neuen Grafikkarten zeigen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.