TweakPC



Nvidia soll an Ampere-Generation bis Ende 2022 festhalten

Freitag, 30. Apr. 2021 10:15 - [ar] - Quelle: twitter.com

Nach unbestätigten Angaben soll Nvidia erst ab 2023 mit einer neuen Grafikkarten-Architektur planen.

Nvidia soll an Ampere-Generation bis Ende 2022 festhalten

Der besonders gut über Nvidia-Themen informierte Twitter-Informant "kopite7kimi" geht davon aus, dass Nvidia noch länger mit der Ampere-Architektur für Grafikkarten plant.

Bis Ende 2022 soll Nvidia noch an der aktuellen Grafikkarten-Architektur festhalten, bevor diese dann mit Hopper/Lovelace abgelöst wird. Hopper wird voraussichtlich als Codename eines MCM-Designs fungieren und Lovelace für die ersten Chips der 5-nm-Fertigung genutzt. Konkrete Zuweisungen für die nachfolgenden Architekturen wurden allerdings noch nicht gemacht und auch die Namensgebung ist noch nicht endgültig bestätigt worden.

Gründe für die längere Nutzung der Ampere-Architektur soll der allgemeine Chipmangel sowie die Umstellung auf die noch nicht ausgereifte 5-nm-Fertigung bei TSMC sein. Nvidia plant die Chipproduktion von Samsung auf TSMC zu verlegen, da die 5-nm-Fertigung von Samsung wohl nicht die nötige Performance bietet.

Mit einem starken Refresh der Ampere-Architektur könnte Nvidia allerdings auch die Notwendigkeit auf einen Architekturwechsel vergessen machen. Das größte Problem des Grafikkartenmarktes ist aktuell allerdings nicht die Leistungen der High-End-Chips, sondern die allgemeine Verfügbarkeit von neueren Modellen, welche die Preise exorbitant anhebt.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.