TweakPC



Intel Arc A750, A580 und A380: Günstige Mittelklasse-Grafikkarten bereits ab 150 Euro?

Donnerstag, 05. Mai. 2022 16:56 - [ar] - Quelle: wccftech.com

Angeblich wird Intel bereits in Kürze die ersten Desktop-Grafikkarten der Arc-Alchemist-Serie auf den Markt bringen.

Intel Arc A750, A580 und A380: Günstige Mittelklasse-Grafikkarten bereits ab 150 Euro?

Unbestätigten Informationen nach wird Intel Mitte bis Ende Mai 2022 die ersten Grafikkarten für Desktop-PCs der Arc-Alchemist-Serie auf den Markt bringen.

Bei der ersten drei Desktop-Grafikkarten der Arc-Alchemist-Serie von Intel soll es sich um die Mittelklasse- und Einsteiger-Modelle handeln. Die leistungsstarke Intel Arc A780, welche als Topmodell auch mit den Gaming-Grafikkarten von AMD und Nvidia konkurrieren kann, wird erst später erwartet.

Die Intel Arc A750 dürfte dementsprechend vorerst die schnellste Desktop-Grafikkarte von Intel werden. Die Performance der Arc A750 wird aktuellen Prognose nach auf dem Niveau einer GeForce RTX 3060 von Nvidia liegen. Mit einem veranschlagten Preis von nur rund 350 US-Dollar, könnte die Grafikkarte allerdings etwas Bewegung in den aktuell festgefahrenen Grafikkarten-Markt bringen. Die GeForce RTX 3060 von Nvidia ist derzeit nicht unter 420 Euro zu im Preisvergleich zu finden.

Die Intel Arc A580 wird hingegen als Konkurrent der Nvidia GeForce RTX 3050 gehandelt. Die Grafikkarte von Intel soll mit einem Listenpreis von 280 US-Dollar ebenfalls deutlich günstiger werden als das Nvidia-Pendant. Die neue Arc A380 wird als Einsteiger-Grafikkarte gegen die GeForce GTX 1650 antreten und sich damit nur an Gelegenheits-Gamer ohne größeren Anspruch richten. Die Arc A380 soll für rund 150 US-Dollar angeboten werden, während für eine GeForce GTX 1650 von Nvidia mindesten 200 Euro abgerufen werden. Die Preise für die Intel-Grafikkarten des europäischen Marktes wurden allerdings noch gar nicht genannt, weshalb sich die Angaben von WCCFTech auf den US-Markt beziehen.

Die neuen Grafikkarten von Intel sollen aber nicht nur wegen der wohl günstigen Preise die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, sondern auch wegen des angekündigten Xe Super Sampling (XeSS), welches mit Treiber-Optimierungen deutlich bessere FPS bei einer noch guten Bildqualität liefern soll.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.