TweakPC



YouTube: 4K-Videos künftig nur noch mit Premium-Abo?

Mittwoch, 05. Okt. 2022 13:55 - [ar] - Quelle: twitter.com

YouTube will die Leistungen für Nutzer ohne bezahltes Premium-Abonnement weiter reduzieren.

YouTube: 4K-Videos künftig nur noch mit Premium-Abo?

Die erste Ankündigung, dass YouTube für Video künftig bis zu fünf Werbespots vorschalten wird, hat bereits angedeutet, dass das Video-Portal künftig stärkere Einschränkungen für Nutzer ohne bezahltes Abonnement bereithalten wird.

Wie einige Nutzer ohne Premium-Abo bereits berichten, stehen nun nicht mehr alle Video in der vollen Auflösung bei YouTube zur Verfügung. Das Unternehmen hat damit begonnen, einzelne Video in der hohen 4K-Auflösung nur noch Kunden mit einem bezahlten Premium-Abo zur Verfügung zu stellen. Nutzer des Premium-Abos sehen einen entsprechenden Hinweis, für alle Nutzer ohne bezahltes Abonnement wird eine Weiterleitung zu den Bezahlvarianten von YouTube angeboten.

Während die Einschränkung bei vielen Smartphone-Nutzern mit kleineren Bildschirmdiagonalen nur marginal ins Gewicht fallen dürfte, da die Auflösungen in FullHD und auch 1.440p weiterhin kostenlos zur Verfügung stehen, ist die Einschränkung für Nutzer von YouTube am eigenen TV deutlich spürbarer.

Darüber hinaus wollen die Entwickler die Anzahl von Werbespots, welche vor einem Video geschaltet werden können, wohl noch weiter erhöhen. Angeblich sollen bis zu maximal zwölf Werbespots vor der Wiedergabe des eigentlichen Inhaltes getestet werden. Je nach Region und Land variiert dabei die Zahl der vorgeschalteten Werbungen aktuell stark.

In Deutschland wird aktuell die Nutzung von YouTube in der werbefreien Variante für 11,99 Euro im Monat angeboten. Für die Nutzung des Dienstes mit maximal sechs Personen in einem Haushalt verlang YouTube 17,99 Euro im Monat.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.