TweakPC



AMD Radeon RX 5700 und RX 5700 XT im Test (7/10)

Lautstärke Radeon RX5700/RX5700X

Das Thema Laustärke mach gerade bei Referenzdesigns nicht immer Spaß, denn diese Karten, die als erste Modelle erscheinen, sind meistens auf Performance, Haltbarkeit, gute Kühlung oder auch Preis optimiert. Nur sehr selten steht das Thema Laustärke im Fokus. Zuletzt war dies wieder gut  bei den neuen GeForce Referenzdesigns zu sehen, bei denen sogar das Thema Optik wohl "wichtiger" war als die Laustärke inklusive eines nervend pfeifenden Geräuschs im Idle. Besonders nett bei der GeForce RTX 2070, die dort mit sinnfreien 1500 UPM dreht. Gruseln tut es einen auch immer wieder, wenn die GeForce-Karten beim Einschalten des Rechners auf gefühlt 10.000 UPM hoch drehen. Wir messen die Laustärke der neuen Radeon RX 5700 und RX 5700 XT aus 50 cm Abstand um leise Geräusche besser einfangen zu können. Um auf 1 Meter normierte Werte zu erhalten muss man also etwa 6 dbA von unseren Resultaten abziehen.

Laustärke Idle (Windows Desktop)

Üüberraschter ist man zunächst einmal, wenn man die neue Radeon RX 5700 und RX 5700 XT das erst mal in Betrieb nimmt. Der Lüfter läuft eher ruhig an, dreht etwas auf und versinkt dann im Windows Desktop nach dem Laden der Treiber im Schlaf. Mit gerade mal 700 UPM ist die Karte dort so gut wie nicht mehr zu hören und liegt weit unterhalb des Laustärkepegels den wir messen können. Gefühlt dürften die beiden Karten unterhalb von 20 dbA liegen und schlagen die beiden GeForce Karten deutlich, denn diese drehen mit viel höheren Drehzahlen und dazu mit einem eher unangenehmen hochfrequenten Geräusch.


(AMD Radeon RX5700 / AMD Radeon RX5700X)

NVIDIA GeForce RTX 2070 FE
1410 MHz GPU 1710 MHz Boost 1800 MHz MEM 8 GB
NVIDIA GeForce RTX 2060 FE
1365 MHz GPU 1680 MHz Boost 1750 MHz MEM 6 GB
AMD Radeon RX 5700
1465 MHz GPU 1725 MHz Boost 8 GB
AMD Radeon RX 5700 XT
1605 MHz GPU 1905 MHz Boost 8 GB
35.04
32.64
32.18
32.18
Lautstärke dBA - Idle -
0

dBA

Lautstärke Gaming (Witcher 3)

Beim Gaming kommen bei der Radeon RX 5700 und RX 5700 XT schon die typischen Merkmale eines Kühlers mit Radialdesign zum Vorschein. Die Laustärke steigt deutlich an, aber hält sich tatsächlich noch in Grenzen, wenn man sich an die alten Vegas erinnert. Vor allem zeigen sich bei beiden Karte relativ wenig hohe Frequenzen und man hört eher ein dumpfes Rauschen, das sein Zentrum bei etwa 1 KHz besitzt. Vergleicht man das mit dem Kühler der GeForce 2070, so generiert dieser gleich drei deutliche Frequenzen bei 500 HZ, 2 KHz und 8 KHz. Und obwohl der GeForce Kühler einen geringeren Schallpegel besitzt, hat er unserer Meinung nach die deutlich "nervigere" Geräuschkulisse. Anders gesagt, der GeForce Kühler ist zwar leiser, dafür aber vom Sound her störender. Der Radeon-Kühler lässt sich übrigens durchaus auch noch etwas leiser bekommen, wenn man dafür etwas höhere Temperaturen in Kauf nimmt.


(AMD Radeon RX5700 / AMD Radeon RX5700X)

AMD Radeon RX 5700 XT
1605 MHz GPU 1905 MHz Boost 8 GB
AMD Radeon RX 5700
1465 MHz GPU 1725 MHz Boost 8 GB
NVIDIA GeForce RTX 2070 FE
1410 MHz GPU 1710 MHz Boost 1800 MHz MEM 8 GB
NVIDIA GeForce RTX 2060 FE
1365 MHz GPU 1680 MHz Boost 1750 MHz MEM 6 GB
46.1
43.02
39.55
36.87
Lautstärke dBA - Witcher 3 -
0

dBA

Lautstärke bei maximale Drehzahl

Zum Abschluss noch ein Blick auf die Kühlleistung mit maximaler Drehzahl. Zwar wird diese in der Praxis kaum genutzt werden, sie zeigt aber ganz gut in Bezug auf die Temperaturen die maximale Leistung des Kühlers.


(AMD Radeon RX5700 / AMD Radeon RX5700X)

AMD Radeon RX 5700 XT
1605 MHz GPU 1905 MHz Boost 8 GB
AMD Radeon RX 5700
1465 MHz GPU 1725 MHz Boost 8 GB
NVIDIA GeForce RTX 2060 FE
1365 MHz GPU 1680 MHz Boost 1750 MHz MEM 6 GB
NVIDIA GeForce RTX 2070 FE
1410 MHz GPU 1710 MHz Boost 1800 MHz MEM 8 GB
65.34
64.1
58.82
58.69
Lautstärke dBA - Full Fan Speed -
0

dBA



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.