TweakPC


Windows: Microsoft deaktiviert Schutzmechanismen gegen Spectre

Montag, 29. Jan. 2018 15:21 - [ar]

Die neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft für Windows deaktivieren die eigentlich gegen die Sicherheitslücke "Spectre" eingeführten Maßnahmen.

Mit dem Patch KB4078130 wird aktuell ein Sicherheitsupdate für verschiedene Windows-Betriebssysteme ausgerollt, welche die Maßnahmen gegen die CPU-Sicherheitslücke Spectre Variant 2 (CVE-2017-5715) wieder entfernt. Das Update wird auf Anraten von Intel ausgerollt, da die bislang vorgestellten Maßnahmen gegen Spectre V2 zu Instabilitäten bei verschiedenen Systemen führen können. Bereits im Vorfeld hatten verschiedene OEMs und Betriebssystemanbieter die Spectre-Update wieder zurückgezogen, da es zu PC-Neustarts bei einigen Anwendern kam. Die Änderungen zum Schutz gegen Meltdown und Spectre der Variante 1, sind weiterhin bei Windows aktiv.

Um die Probleme mit Meltdown und Spectre endgültig zu beheben, hat Intel bereits neue Prozessoren angekündigt, welche die Sicherheitslücken nicht mehr aufweisen.

Das neueste Update für Windows-Betriebssysteme kann direkt aus dem Update-Katalog heruntergeladen werden. Alternative kann das Update über den internen Windows-Updater bezogen werden.


(Bild: Die Sicherheitslücken "Meltdown" und "Spectre")

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved