TweakPC



Flash-Speicher: 11 Prozent der März-Produktion von Samsung nach Stromausfall defekt

Mittwoch, 14. Mńr. 2018 15:00 - [tj] - Quelle: digitimes.com

Samsung muss über zehn Prozent seiner Flash-Speicher-Produktion aus dem März abschreiben. Grund ist ein Stromausfall.

Flash-Speicher ist seit Monaten Mangelware, was sich unter anderem in den stetig steigenedne Preisen niederschlägt. Nun muss mit Samsung einer der größten Produzenten von Flash-Speicher über zehn Prozent seiner März-Produktion abschreiben. Hintergrund ist ein Stromausfall im Halbleiter-Werk im südkoreanischen Pyeongtaek. Die Unterbrechung der Energieversorgung hat zu einer unplanmäßigen Abschaltung der Anlage geführt, wodurch die empfindlichen Chips beschädigt wurden.

Die DigiTimes berichtet in diesem Zusammenhang von tausenden Wafern, die sich zum Zeitpunkt des Stromausfalls inmitten des Fertigungsprozess befanden und nun in den Müll wandern. Konkret sollen durch den Stromausfall elf Prozent von Samsungs monatlichem Produktionsvolumen für Flash-Speicher betroffen sein, beziehungsweise 3,5 Prozent der weltweiten Fertigung im März.

Der Stromausfall ereignete sich bereits am 9. März, allerdings konnte Samsung erst jetzt die genauen Folgen ermitteln.

Flash-Speicher: 11 Prozent der März-Produktion von Samsung nach Stromausfall defekt

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.