TweakPC



5G: Nachfrage der Modem-Chips kann eventuell nicht bedient werden

Freitag, 19. Apr. 2019 09:09 - [ar] - Quelle: digitimes.com

Bedingt durch den Ausstieg von Intel als Modem-Fertiger von 5G-Chips könnte die Verfügbarkeit der Chips leiden.

5G: Nachfrage der Modem-Chips kann eventuell nicht bedient werden

Die 5G-Technologie ist kurz vor dem Durchbruch und erste Mobilfunkbetreiber starten in verschiedenen Ländern mit der neuen Technologie. Die Anzahl der Endgeräte mit der 5G-Technologie könnte allerdings auch in den kommenden Monaten nur langsam zunehmen.

Die 5G-Technologie soll nicht für Smartphones einen Geschwindigkeits- durchbruch bei der mobilen Internetgeschwindigkeit bieten, sondern auch für die Industrie und die Smart-Home-Technologie neue Möglichkeiten schaffen. Die Verfügbarkeit der 5G-Chips könnte sich nach der Abkehr von Intel als Modem-Fertiger allerdings als Problem herauskristallisieren.

Qualcomm ist derzeit der einzige Anbieter, welcher mit 5G-Modems aufwarten kann. Sowohl Apple als auch alle Android-Smartphone-Hersteller sind derzeit auf den Chiplieferer angewiesen, wenn sie aktuelle Smartphones mit einem 5G-Modem bestücken wollen. Neben Qualcomm werden entsprechende Chips von Samsung Electronics, MediaTek, HiSilicon und Unisoc erwartet. Ob die Hersteller allerdings die komplette Nachfrage der 5G-Chips bedienen können, wird derzeit bezweifelt.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved