TweakPC



Google geht gegen Stalker-Apps im Play Store vor

Montag, 22. Jul. 2019 08:24 - [ar] - Quelle: avast.com

Google hat gleich mehrere Apps aus dem Play Store entfernt, welche Nutzer gezielt ausspionieren können.

Google geht gegen Stalker-Apps im Play Store vor

Offiziell wurde die Apps zur Produktivitätssteigerung von Mitarbeitern oder als Überwachungsmöglichkeit von Eltern angepriesen. Die im Play Store angebotenen Programme boten allerdings deutlich mehr und können als sogenannte "Stalkerware" bezeichnet werden.

Wegen massiver Überwachungsmöglichkeiten der mobilen Aktivitäten von einzelnen Personen hat Google gleich sieben Apps aus dem Play Store entfernt. Installiert werden konnten die Apps manuell mit physischen Download auf einem Android-Gerät oder sogar getarnt als SMS-Link für potenzielle Opfer. Je nach App standen verschiedene Möglichkeiten der Kontrolle und Überwachung zur Auswahl. Premiumversionen boten die Möglichkeit den Facebook-, Skype- oder WhatsApp-Verläufe mitzuschneiden und den Standort in Echtzeit zu übermitteln.

Bewerben wurden die Apps vor allem als Tracker der Produktivität oder als zusätzliche Sicherheit für die eigenen Kinder. Die Apps wurden dabei bewusst versteckt und konnten im App-Drawer von Android nicht identifiziert werden.

Je nach App konnten teilweise mehr als 50.000 Downloads verzeichnet werden. Google hat nach Bekanntwerden der Funktionen und Hinweisen von den Sicherheitsexperten von Avast die Apps direkt aus dem Play Store entfernt.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.