TweakPC



AMD Ryzen 3000: Neues AGESA-Update soll für kürzere Boot-Zeiten sorgen

Montag, 04. Nov. 2019 16:00 - [ar] - Quelle: twitter.com

Angeblich wird AMD mit einem neuen AGESA-Update die PCs mit Ryzen-3000-CPUs noch einmal verbessern.

AMD Ryzen 3000: Neues AGESA-Update soll für kürzere Boot-Zeiten sorgen

Konkret will der Chiphersteller aus den USA mit einer verbesserten Software im BIOS/UEFI bei den Ryzen-3000-CPUs die allgemeine Boot-Zeit verringern.

Wie der AMD-Insider Yuri "1usmus" Bubliy erfahren haben will, bereitet AMD die Veröffentlichung von dem bislang noch unbestätigten AGESA-Update Combo-AM4 1.0.0.4 B vor, welches vor allem die Boot-Zeiten von PC mit Ryzen-3000-CPUs verbessern soll.

In seinem konkreten Beispiel benötigte sein eigenes System vor dem Update rund 28 Sekunden und nach dem AGESA-Update nur noch 13,3 Sekunden zum Starten. Damit würde das kommende AGESA-Update in einigen Fällen die Startzeiten der PCs um die Hälfte verkürzen.

MSI hatte bereits vor einer Verbesserung der Startzeiten in Verbindung mit einem AGESA-Update gesprochen und einen Performance-Schub von 20 Prozent in Aussicht gestellt. Je nach System dürften die Startzeiten unterschiedlich schnell ausfallen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.