TweakPC



Apple MacBook Pro: RAM-Preise ziehen deutlich an

Dienstag, 02. Jun. 2020 07:53 - [ar] - Quelle: heise.de

Interessenten des MacBook Pro 13 müssen für ein RAM-Upgrade von 8 auch 16 Gigabyte nun deutlich tiefer in die Tasche greifen.

Apple MacBook Pro: RAM-Preise ziehen deutlich an

Apple hat die Preise für das MacBook Pro in der 13-Zoll-Variante aktualisiert. Während bislang ein Upgrade von 8 auf 16 Gigabyte LPDDR-3-RAM 2.1333 MHz für 125 Euro angeboten wurde, muss nun 250 Euro gezahlt werden.

Die Erhöhung der RAM-Preise trifft nicht nur die EU-Länder, sondern auch in den USA wird das RAM-Upgrade nun mit 100 US-Dollar extra berechnet. Das Vereinigte Königreich muss für das Upgrade 100 Pfund drauflegen.

Warum Apple die Preise für das RAM-Upgrade so stark erhöht hat, ist derweil unbekannt. Das Unternehmen ist zwar dafür bekannt, höhere Komponente-kosten direkt an den Kunden weiterzugeben, allerdings dürften die Preise von LPDDR-3-RAM kaum in dem Maße für Apple gestiegen sein.

Der RAM wird direkt auf der Hauptplatine verlötet, weshalb ein nachträgliches Upgrade nicht möglich ist und der zusätzliche RAM direkt von Apple bei der Bestellung des Notebooks angefordert werden muss.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.