TweakPC



Intel Raptor Lake: Mehr Gaming-Performance als die Vorgängergeneration

Montag, 01. Aug. 2022 16:24 - [ar] - Quelle: videocardz.com

Die ersten Tests der Engneering-Samples der kommenden Raptor-Lake-CPUs von Intel attestieren den Prozessoren eine gute Gaming-Leistung.

Intel Raptor Lake: Mehr Gaming-Performance als die Vorgängergeneration

Im Internet sind neue Benchmarks des Intel Core i5-13600K und Intel Core i7-13700K aufgetaucht. Die Tests wurden dabei im direkten Vergleich der Vorserienmodelle durchgeführt und sollen einen Ausblick auf die verbesserte Gaming-Leistung der CPUs bieten.

In einem direkten Vergleich des Core i5-12600K mit dem noch unveröffentlichten Core i5-13600K als Engineering-Sample zeigen sich bei allen Spielen und Auflösungen ein kleiner Vorteil der neuen CPU-Generation. Die beiden Prozessoren wurden bei dem Test zusammen mit einer GeForce RTX 3090 Ti getestet und wurden zudem mit der gleichen RAM-Konfiguration für eine bessere Vergleichbarkeit getestet. Als Mainboard kam das ASRock Z690-Steel-Legend zum Einsatz. In einer ähnlichen Konfiguration wurden dann auch noch der Intel Core i7-13700K im Vergleich zu dem Intel Core i7-12700K getestet.

Es zeigt sich bei den Tests, dass die durchschnittliche Framerate bei der FullHD-Auflösung in etwa um 10 bis 14 Prozent steigt, bei höheren Auflösungen variiert der Vorteil etwas mehr, fällt allerdings nicht mehr ganz so stark aus.

Erzielt wird der Performance-Vorteil durch die teilweise angehobenen maximalen Taktraten von bis zu 300 MHz pro Kern, die ebenfalls gestiegene Anzahl an Effizienz-Kernen dürfte zumindest bei den meisten PC-Spielen keinen größeren Performance-Vorteil bieten. Wie üblich sind die Daten und Veröffentlichungen von CPUs der Vorserienmodelle mit Vorsicht zu genießen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.