TweakPC



Nvidia Tesla P100: Erster Grafikbeschleuniger mit HBM2-Speicher für 6.000 Euro

Dienstag, 11. Apr. 2017 10:10 - [ar] - Quelle: preisvergleich

Nvidia hat den ersten Beschleuniger mit HBM2-Grafikspeicher auf den Markt gebracht.

Die Tesla P100 wurde von Nvidia bereits zum Release der Pascal-Generation vorgestellt. Die Vorstellung einer PCIe-Variante des GPU-Beschleunigers folgte ebenfalls zeitnah im Juni 2016. Auf den freien Markt hatten es die GPU-Beschleuniger allerdings bis jetzt noch nicht geschafft. Erstmals ist die Tesla P100 von Nvidia nun gelistet worden, zu einem Preis von nicht weniger als 6.000 Euro.

Die Tesla P100 für den PCIe-Slot kommt auf eine theoretische Rechenleistung von 18,7 TFLOPS bei halber Präzision (FP16). Erreicht wird diese Performance über eine Pascal-GPU mit 150 Milliarden Transistoren. Wie auch bei der Pascal-X-Grafikkarte (ohne p-Zusatz) stellt der Chip 3.584 Shader zur Verfügung. Das Besondere an der Tesla P100 ist der verwendete HBM2-Speicher, der mit 4.096 Bit an den Grafikchip angebunden ist. Die zwölf Gigabyte HBM2-Speicher erreichen eine Übertragungsrate von bis zu 720 GB/s.

Neben dem 12-GB-Modell für rund 6.000 Euro wird noch eine Variante mit 16 Gigabyte HBM2-Speicher für 7.200 Euro gelistet. Den Zwischenhandel und den Vertrieb übernimmt der Nvidia-Boardpartner PNY.

Nvidia Tesla P100: Erster Grafikbeschleuniger mit HBM2-Speicher für 6.000 Euro
(Bild: Nvidia Tesla P100)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.