TweakPC


Bankentrojaner überholen Ransomware

Mittwoch, 13. Jun. 2018 08:26 - [ar] - Quelle: proofpoint.com

Erstmals seit dem zweiten Quartal 2016 haben Bankentrojaner die Ransomware bei den Malware-Bedrohungen per E-Mail überholt.

Wie die aktuelle Sicherheitserhebung von proofpoint zeigt, sind vermehrt Bankentrojaner im Umlauf. Während bislang meist Ransomware die Statistik dominierten, zeigt sich nun ein Trend zu den direkten Bedrohungen der Bankkonten. Dabei gelten nicht die Banken selbst als Einfallstor, sondern die Endnutzer, welche mit infizierten Geräten auf die Website ihrer Bank zugreifen. Durch das vermehrte Aufkommen von Banktrojaner steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Benutzer mit einem infizierten Gerät auf das Online-Banking zugreifen und den Angreifern damit Tür und Tor öffnen.

Das Lösegeld von infizierten Geräte mit Ransomware wird von vielen Privatanwendern gar nicht gezahlt, weshalb das Aufkommen an Ransomware für PC geschrumpft ist. Mit einem direkten Zugang zu einem Bankkonto lässt sich dementsprechend mehr Geld entwenden.

Kriminelle nutzen weiterhin vor allem E-Mails und Social-Media-Plattformen aus um die eigenen Schadprogramme zu verteilen.

Bankentrojaner überholen Ransomware
(Bild: Statistik zur Malware-Verteilung im ersten Quartal 2018 von proofpoint)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved