TweakPC


USA hebt Embargo gegen ZTE wieder auf

Montag, 16. Jul. 2018 16:09 - [ar] - Quelle: zdnet.com

Durch die Zahlung von 1,4 Milliarden US-Dollar konnte sich der chinesischen Telekommunikationsausrüster von dem Embargo der USA freikaufen.

US-Firmen können ab sofort wieder Waren und Dienstleistungen von und an ZTE kaufen beziehungsweise verkaufen. Das seit Mitte April bestehende Embargo wurde mit sofortiger Wirkung aufgehoben, nachdem das Unternehmen die festgesetzte Strafzahlung von 1,4 Milliarden US-Dollar zahlte.

Das ZTE die Strafzahlung akzeptiert und damit das Embargo aufhebt, wurde bereits im Vorfeld gemutmaßt. ZTE nutzt für die eigenen Smartphones das Android-Betriebssystem von Google, welche dem Unternehmen durch das Embargo nur begrenzt zur Verfügung stand. Das Betriebssystem von Google ist zwar frei zugänglich, viele Dienste sind aber an die Bereitstellung von Google geknüpft. Der fortbestand des Embargos, hätte auf längere Sicht wohl das Aus des kompletten Telekommunikationsausrüster bedeutet.

Mit Ende des Embargos hat sich auch die Aktie von ZTE etwas erholen können und legte nach einem anhaltenden Kursverlust erstmals wieder im zweistelligen Prozentbereich zu.


(Bild: Logo von ZTE)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved