TweakPC



Google will 40 US-Dollar für Nutzung der eigenen Android-Apps

Montag, 22. Okt. 2018 08:13 - [ar] - Quelle: theverge.com/

Die Lizenzgebühren der Android-Apps von Google sollen in Europa bis zu 40 US-Dollar betragen.

Bereits vorherige Woche wurde bekannt, dass Google künftig in Europa die Nutzung der eigenen Android-Apps mit Lizenzgebühren versehen wird. Die Höhe dieser Lizenzgebühren soll sich auf rund 40 US-Dollar pro Gerät belaufen. Je nach Land und Pixeldichte der Geräte kann die Gebühr allerdings auch variieren.

Die Lizenzgebühr soll ab dem 1. Februar 2019 erhoben werden. Die europäischen Länder werden dabei in drei Kategorien eingeteilt. Deutschland gehört mit Großbritannien, den Niederlanden, Norwegen und Schweden zu der Kategorie mit den höchsten Gebühren. Hersteller von Geräten mit einer Pixeldichte von 500 PPI oder mehr müssen dann 40 US-Dollar für die Nutzung der Apps von Google zahlen. Bei einer Pixeldichte von 400 bis 500 PPI werden noch 20 US-Dollar von Google verlangt, bei einer Pixeldichte unter 4000 PPI sinken die Kosten auf 10 US-Dollar. Die niedrigste Gebühr in einigen Ländern liegt bei 2,5 US-Dollar bei den Einstiegsgeräten.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.