TweakPC



PlayStation 5: Zum Release keine M.2-SSD-Unterstützung

Freitag, 06. Nov. 2020 10:45 - [ar] - Quelle: theverge.com

Eine Speichererweiterung von der PlayStation 5 soll zum Release der Konsole nicht möglich sein.

PlayStation 5: Zum Release keine M.2-SSD-Unterstützung

Wie die Kollegen von The Verge erfahren haben, hat die PlayStation 5 von Sony kein Programm zur Zertifizierung von M.2-SSDs durchlaufen, weshalb zum Release der Konsole wohl keine Speichererweiterungen über schnellere M.2-SSDs möglich sein wird.

Mit insgesamt wohl nur 667 Gigabyte nutzbaren Speicher müssen die Käufer einer PlayStation 5 zum Release der Konsole auskommen. Die PlayStation 5 wird erst später ausgewählte M.2-SSDs mit einer Geschwindigkeit von mindestens 5,5 GB/s als Speichererweiterung zulassen. Zum Release der Konsole wird Sony keine Liste von kompatiblen M.2-SSDs herausgeben, da noch keine Module speziell für die Konsole getestet wurden.

Unklar ist derzeit, ob es möglich sein wird über USB-Geräte den Speicher der Konsole zu erweitern. Allerdings würde diese Speichererweiterung viele der von Sony genannte Features wie schnelle Ladezeiten bedingt durch die langsame Verbindung des USB-Standards zunichtemachen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.