TweakPC


Intel: Eigene GPU für diskrete Grafik soll 2020 fertig sein

Mittwoch, 13. Jun. 2018 13:05 - [tj]

Intel möchte seine erste GPU für diskrete Grafiklösungen bereits 2020 in den Handel bringen.

Dass Intel an eigenen GPUs für diskrete Grafiklösungen arbeitet, ist hinlänglich bekannt. Unter anderem hatte Intel den bis dahin bei AMD tätigen Raja Koduri und weitere GPU-Spezialisten eingestellt. Unklar war bisher allerdings, wann es die ersten Produkte aus Intels neu formierter GPU-Sparte geben wird. Und genau auf diese Frage hat Intels CEO Brian Krzanich vergangene Woche im Rahmen einer Analystenveranstaltung eine Antwort gegeben, wie die Webseite MarketWatch berichtet.

Demnach sollen die ersten diskreten Grafikchips im Jahr 2020 zur Verfügung stehen. Diese sollen Intel den Weg zu einem leistungsstarken Portfolio vielfältigster Grafiklösungen ebnen, darunter die Bereiche Gaming, Computing und KI. Welche Leistungsklasse die erste Chip-Generation abdecken wird, ist bisher völlig offen.

Möglich wäre etwa, dass Intel zunächst GPUs für den Einsteigermarkt anbietet und den High-End-Bereich erst mittelfristig bedienen wird. Schließlich unterläge selbst ein solches Szenario noch einem engen Zeitkorsett. Die neue GPU-Sparte nahm erst Ende 2017 Form an und bei der Komplexität moderner Grafikchips darf man getrost von einer Entwicklungszeit von drei Jahren ausgehen, wenn es nicht zu größeren Komplikationen kommt.

 Doch Intel steht auch unter Zeitdruck. Die Bedeutung von GPUs steigt immer weiter an. In den zukunftsweisenden Märkten wie der KI-Berechnung und dem Deepl-Learning geben GPUs längst den Ton an. Die CPU ist dabei lediglich noch Beiwerk. Möchte Intel in diesen Märkten Schritt halten, geht das nur mit einer eigenen High-End-GPU. Und das möglichst bald.

Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved