TweakPC



EU verhängt Millionenstrafe gegen Qualcomm wegen illegaler Geschäftsprakti

Freitag, 19. Jul. 2019 08:11 - [ar] - Quelle: spiegel.de

Die EU-Wettbewerbshüter haben eine Strafzahlung von 242 Millionen Euro gegen Qualcomm verhängt.

EU verhängt Millionenstrafe gegen Qualcomm wegen illegaler Geschäftsprakti

Dem Chiphersteller Qualcomm wird in einem Kartellverfahren vorgeworfen vor rund 10 Jahren seine marktbeherrschende Stellung missbraucht zu haben und Konkurrenten gezielt zu verdrängen.

Konkret geht es bei der Klage um die Modem-Chipsätze von Qualcomm, welche den UMTS-Standard etablierten und damit die Verbindung von Mobilgeräten an das Mobilfunknetz realisierten. Dabei soll Qualcomm 2009 bis 2011 die Chips unter den Produktionskosten verkauft haben, um den Konkurrenten Icera komplett aus dem Geschäft zu verdrängen. Icera wurde damals als ernsthafter Konkurrent eingestuft und wurde erst 2011 von Nvidia übernommen.

Qualcomm will gegen die Vorwürfe vor das EU-Gericht in Luxenburg ziehen. Das US-Unternehmen will dabei deutlich machen, dass die Kunden sich damals nicht nur wegen der Preise, sondern auch wegen der überlegenen Technologie für die Modems von Qualcomm entschieden haben.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.