TweakPC



Intel mit Problemen: 7-nm-Fertigung muss verschoben werden

Freitag, 24. Jul. 2020 07:45 - [ar] - Quelle: techpowerup.com

Im Rahmen der aktuellen Quartalszahlen hat Intel die Verschiebung des 7-nm-Fertigungsprozesses angekündigt.

Intel mit Problemen: 7-nm-Fertigung muss verschoben werden

Während bislang mit den ersten Prozessoren auf Basis der 7-nm-Fertigung im Consumer-Bereich Anfang 2022 gerechnet wurde, wird nun ein möglicher Release Ende 2022 in Aussicht gestellt.

Bereits bei der Einführung der 10-nm-Fertigung musste Intel viele Rückschläge hinnehmen und konnte weder die geforderten Stückzahlen an Chips, noch eine gute Yield-Rate bis zum Release der Ice-Lake-CPUs vorweisen. Für den Desktop hat Intel noch immer keine CPU auf Basis der 10-nm-Architektur ausgerollt.

Mit dem 7-nm-Prozess sollten diese Probleme eigentlich abgelegt und das Unternehmen neu durchstarten. Während bislang erwartet wurde, dass die 7-nm-Fertigung die Fertigung im 10-nm-Prozess schnell ablösen wird, muss Intel wohl nun in den nächsten zwei Jahren vermehrt auf die 10-nm-Fertigung und deren Optimierung setzen.

Die ersten Desktop-CPUs der Alder-Lake-Generation im 10-nm-Prozess werden frühstens 2021 erwartet, die Nachfolger der Meteor-Lake-Generation dann 2022 im 7-nm-Prozess.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.