TweakPC



Sony erhöht den Preis der PlayStation 5

Donnerstag, 25. Aug. 2022 16:15 - [ar] - Quelle: blog.playstation.com

Sony hat eine sofortige Preiserhöhung der PlayStation 5 angekündigt. Die Spielkonsole wird künftig für eine 50 Euro teurere, unverbindliche Preisempfehlung angeboten.

Sony erhöht den Preis der PlayStation 5

Die unverbindliche Preisempfehlung der PlayStation 5 liegt in Europa ab sofort bei 549 Euro für die Edition mit Blu-ray-Laufwerk und bei 449 Euro für die Digital Edition ohne Laufwerk.

Als Begründung für die Preiserhöhung nennt Sony Interactive Entertainment (SIE) die hohe globale Inflationsrate und der dazu ungünstige Währungstrend. Die Kunden aus den USA dürfen sich über den Trend allerdings freuen, laut dem dazugehörigen Blog-Eintrag müssen die Preise dort nicht erhöht werden.

Sony konnte in den vergangenen Monaten die Verfügbarkeit der PlayStation 5 nur leicht verbessern. Nach Angaben des Unternehmens wird noch immer an der Verbesserung der Verfügbarkeit der PlayStation 5 gearbeitet, sodass künftig keine Anmeldelisten mehr für Neukunden nötig sind.

Die Inflation betrifft nicht nur Sony, sondern auch der Chipauftragsfertiger TSMC hat, genauso wie die Konkurrenz, die Preise für die Fertigung in den vergangenen Monaten immer wieder erhöht. Einer der Gründe sind die stark gestiegenen Energiekosten in Taiwan.

Die Xbox Series X von Microsoft ist hingegen etwas besser verfügbar als die PlayStation 5 von Sony, allerdings ist die Nachfrage nach der Konsole des Konkurrenten auch deutlich geringer. Trotz der allgemein schlechten Verfügbarkeit der PlayStation 5 konnte Sony die Konsole bereits über 10 Millionen Mal verkaufen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2023 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.